Mild Scharf Sehr Scharf Extrem Scharf Höllisch Scharf

Chilipflanzen - Capsicum frutescens

Cilipflanzen Capsicum frutescens – Chilis mit hervorragendem Geschmack

Die Chilis der Art Capsicum frutescens sind für ihren hervorragenden Geschmack und das unvergleichliche Aroma bekannt. Dazu kommt eine feurige Schärfe, welche die Chilipflanzen vor allem für Scharfesser interessant machen. Die bekannteste Sorte unter den Capsicum frutescens Chilis gehört die Tabasco, welche vor allem in Saucen verwendet wird. Wenn Sie sich für Chilipflanzen der Art Capsicum frutescens entscheiden, sollten Sie Geduld haben, denn die Früchte reifen etwas langsamer.

7 Ergebnisse Gefunden in Capsicum frutescens
​ ​ ​ ​ ​ ​

Capsicum frutescens – Chilisorten mit doppelter Schärfe

Auch Chilipflanzen der Art Capsicum frutescens haben eine Besonderheit. Und die ist nicht nur der grandiose Geschmack, sondern auch die Schärfe. Im Gegensatz zu anderen Chiliarten verfügen die Früchte der Capsicum frutescens über fast doppelt so viel Capsaicin wie andere Chiliarten. Das macht die Chilis natürlich zu echten Scharfmachern.

Die Chilipflanzen Capsicum frutescens wachsen zu kleinen Sträuchern mit einer Höhe von bis zu zwei Metern. Wenn Sie die Chilis überwintern, kann es gut sein, dass der Stamm im Alter verholzt. Die Blüten und Früchte der Chiliart stehen aufrecht. Die Blüten sind weiß oder grünlich, der Staubbeutel ist blau oder violett. Es ist wichtig zu wissen, dass die Früchte der Capsicum frutescens langsamer reifen, als bei anderen Arten. Ausgereift fallen die Chilifrüchte, die meist rot oder gelb sind, leicht ab.

Der ideale Standort für Chilipflanzen Capsicum frutescens

Auch die Chilipflanzen Capsicum frutescens wollen einen vollsonnigen, warmen und windgeschützten Platz im Garten oder auf dem Balkon. Sie können die Pflanzen aber auch ins Gewächshaus pflanzen. Der Boden soll nährstoffreich, humos, locker und tiefgründig sein. Bereiten Sie das Beet gut vor, indem Sie schon im Herbst Pferdemist oder Kompost einbringen. Schwere Lehmböden sollten Sie mit Sand anreichern, um für eine bessere Drainage zu sorgen. Chilipflanzen mögen nämlich keine Staunässe.

Ihre Chilipflanzen Capsicum frutescens treffen ein

Sobald das Paket mit Ihren Chilipflanzen Capsicum frutescens eintrifft, sollten Sie die Pflanzen aus der Enge befreien. Die Chilipflanzen sind von der langen Reise und der Dunkelheit gestresst und benötigen ein paar Tage zum Erholen. Es ist nicht schlimm, wenn die Blätter etwas hängen. Die Pflanzen erholen sich innerhalb einer Woche. Am besten stellen Sie die Pflanzen an einen hellen, nicht zu warmen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung. Pflegen Sie die Chilipflanzen in den nächsten Tagen gut.

Ihre Chilipflanzen Capsicum frutescens ziehen aus

Bevor die Chilipflanzen Capsicum frutescens endgültig ins Freie ziehen dürfen, müssen sie abgehärtet werden. Dazu stellen Sie die Chilipflanzen in den nächsten ein bis zwei Wochen täglich für ein paar Stunden ins Freie. Wählen Sie einen windgeschützten, halbschattigen Standort. Auf keinen Fall sollten Sie die Pflanzen in die direkte Sonne stellen. Die Pflanzen müssen sich erst an die UV-Strahlung gewöhnen.

Frühestens nach den Eisheiligen, wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, dürfen Sie die Chilipflanzen ins Freie pflanzen. Die Nachttemperaturen sollten bei mindestens 15° C liegen. Heben Sie das Pflanzloch aus und setzen Sie die Chilipflanze Capsicum frutescens hinein. Dabei darf die Pflanzen ruhig etwas tiefer gesetzt werden. Denn Wurzelballen sollten Sie noch mit gut fünf Zentimeter Erde bedecken können. Gießen Sie die Pflanzen an.

Chilipflanzen Capsicum frutescens pflegen ist nicht schwer

Im Prinzip lassen sich Chilipflanzen einfach pflegen, wenn Sie ans Düngen und Wässern denken. Gießen Sie die Pflanzen regelmäßig mit Regenwasser. Regenwasser hat den Vorteil, dass es nicht u kalt ist und keinen Einfluss auf den Nährstoff- und ph-Wert des Bodens hat. Gießen Sie möglichst nur im Wurzelbereich.

Gedüngt wird zu Beginn aller 14 Tagen, ab Fruchtansatz kann eine wöchentliche Düngung sinnvoll sein. Verwenden Sie einen hochwertigen Gemüsedünger oder einen Tomaten-Paprika-Dünger. Auch Pflanzenjauche kann zum Einsatz kommen. Ein organischer Dünger ist natürlich immer besser, allerdings benötigt er länger, bis er wirkt. Haben Ihre Chilipflanzen Capsicum frutescens einen Nährstoffmangel, sollten Sie einen mineralischen Dünger verwenden, der sofort die Nährstoffe freigibt.

Capsicum frutescens Chilis für die Küche

Ernten Sie die Chilischoten erst, wenn sie reif sind. Sie können die Früchte zwar auch schon vorher abnehmen, das vollendete Aroma bringen die Beeren aber erst, wenn sie ausgereift sind. Chilis der Art Capsicum frutescens werden aufgrund ihrer Schärfe und ihres Geschmacks vor allem zum Herstellen von Saucen verwendet. Das beste Beispiel für die unglaubliche Kombination von Geschmack und Schärfe sind die Tabascosaucen. Natürlich können Sie Capsicum frutescens auch trocknen, einlegen, einfrieren und fermentieren.

Filter