Mild Scharf Sehr Scharf Extrem Scharf Höllisch Scharf

Chilipflanzen - Habaneropflanzen

Habanero Chilipflanzen – fruchtig-scharfe Chilis in vielen Farben

Habanero Chilis gehören zu den bekanntesten und den schärfsten Chilisorten. Typisch sind die zerknautschten Früchte und der exotisch-fruchtige Geschmack. Auch farblich haben die Chilipflanzen der Habanero einiges zu bieten. Von einem kräftigen Gelb über feuriges Rot bis hin zum schokoladigem Braun reicht die Palette. Und auch, wenn es der Name vermuten lässt – aus Havanna stammen die Chilisorten nicht.

8 Ergebnisse Gefunden in Habaneropflanzen
​ ​ ​ ​ ​ ​

Habanero Chilipflanzen – das macht die Chilis so besonders

Habanero Chilis gehören zur Chiliart Capsicum chinense. Auch wenn der Name so viel wie „aus Havanna stammend“ bedeutet, die Sorten kommen ursprünglich nicht aus Kuba. Ihr Ursprung liegt auf der Halbinsel Yucután. Dort sind vor allem die ursprünglichen Fruchtfarben Gelb und Orange zu finden. Die roten Sorten stammen vorwiegend aus der Karibik.

Typisch für Habanero Chilipflanzen sind die zerknautschen Früchte, die einem Lampion ähneln, mit einer hohen Schärfe und einem sehr tropisch-fruchtigen Geschmack. Die Chilipflanze werden bis zu 120 Zentimeter hoch und wachsen sehr buschig. Die Blätter sind sehr breit. Die Blüten sind meist grünlich und relativ klein. Je nach Sorte reifen die Früchte der Habanero Chili von Grün zu Gelb, Orange, Rot oder Braun.

Der ideale Standort für Habanero Chilipflanzen

Habanero Chilipflanzen lieben einen vollsonnigen, warmen und windgeschützten Standort. Der Boden soll gut durchlässig, locker, humos und nährstoffreich sein. Ideal ist im Freien ein Platz vor einer Wand oder Mauer, welche die Wärme speichert und zurück strahlt. Das Beet bereiten Sie am besten schon im Herbst vor, in dem Sie ausreichend reifen Mist oder Kompost einbringen. Auf keinen Fall soll an dem Platz Staunässe entstehen. Diese mögen die Chilipflanzen nämlich gar nicht.

Habanero Chilipflanzen – jetzt geht’s in die Erde

Haben Sie unsere Habanero Chilipflanzen gekauft, sollten Sie diese gleich auspacken, wenn das Paket bei Ihnen ankommt. Lassen Sie den Pflanzen etwas Zeit, damit sie sich von der langen Reise erholen können. In den nächsten Tagen härten Sie die Pflanzen, die aus einer regionalen Gärtnerei kommen, ab. Stellen Sie dazu die Chilipflanzen bei angenehmen Temperaturen täglich für ein paar Stunden ins Freie an einen halbschattigen Ort.

Erst nach den Eisheiligen Mitte Mai dürfen die Habanero Chilipflanzen ins Beet. Dann sind keine Frostnächte mehr zu erwarten. Die Temperaturen sollten beim Auspflanzen nachts schon über 15° C liegen. Beim Pflanzen sollten Sie einen Abstand von etwa 50 Zentimetern einhalten. Setzen Sie die Habanero Chilipflanzen etwas tiefer, als sie im Anzuchttopf standen. Sie können auch einen ausreichend großen Pflanztopf verwenden.

Habanero Chilipflanzen pflegen – Pflege ist kein Hexenwerk

Die wärmeliebenden Habaneros brauchen als Starkzehrer natürlich etwas Pflege, damit sie in unseren Regionen gut gedeihen und eine große Ernte bringen. Kompliziert ist die Chilipflege aber nicht. Wichtig ist vor allem der richtige Standort. Sie sollten die Habanero Chilipflanzen regelmäßig gießen und düngen. Gießen Sie die Chilipflanzen nur im Wurzelbereich mit Regenwasser. Der Boden sollte immer leicht feucht sein, aber keine Staunässe aufweisen. Chilipflanzen kommen mit etwas Trockenheit besser zurecht als mit Staunässe.

Etwa 90 Tagen nach der Blütenbildung reifen die ersten Früchte. Eigentlich können Sie Habanero Chilis in jedem Reifestadium ernten. Am besten schmecken sie aber, wenn sie ausgereift sind. Dann haben die Chilibeeren auch die höchste Schärfe. Schneiden Sie die Früchte mit einer Gartenschere oder einem scharfen Messer ab.

Habanero Chilis – so entstehen leckere Gerichte

Habanero Chilis sind nicht nur scharf, sie haben vor allem ein außergewöhnlich fruchtiges und exotisches Aroma. Der Geschmack erinnert an Mangos, Aprikosen, Zitronen oder Pfirsiche. Besonders gut kommt das Aroma bei geräucherten Früchten zur Geltung. Habaneros lassen sich wunderbar mit exotischen Früchten kombinieren. In Mexiko werden die Chilis deshalb für Salsa verwendet. Aber auch in anderen Gerichten zeigen die besonderen Chilis, was sie geschmacklich auf dem Kasten haben. Natürlich können Sie Habanero Chilis auch trocknen, einfrieren, fermentieren oder in diversen Saucen verwenden.

Filter